Richtig lernen – so erzielt man bleibende Erfolge

Posted on

App-Screenshot2

Wer neue Dinge lernt hat, dem stehen heutzutage eine ganze Reihe von Hilfsmitteln offen. Neben klassischen Lehrbüchern gibt es außerdem Lernsoftware, Karteikarten-Apps, oder Online-Kurse. Die Liste der Möglichkeiten ist fast so lang wie die der potentiellen Lerninhalte. Da kann schon einmal leicht in Vergessenheit geraten, dass jedes Hilfsmittel nur so gut ist, wie der Ansatz mit dem man lernt. Mit anderen Worten: beim Lernen zählt vor allem die richtige Methode.

„Das Wichtigste beim Lernen ist, die Lerninhalte so zu verarbeiten, dass die neuen Informationen verknüpft werden mit bereits vorhandenem Wissen, das im Langzeitgedächtnis gespeichert ist“, erläutert Frank Fischer, Psychologe und Spezialist für empirische Pädagogik an der Münchener Ludwig-Maximilians-Universität, in einem Gespräch. Entscheidend ist also, dass die neuen Informationen das Vorwissen sinnvoll ergänzen. Ist das nicht der Fall, vergisst man die Lerninhalte genau so schnell wie man sie gelernt hat.

Damit diese Verknüpfung von alt und neu optimal funktioniert, gibt es etliche Techniken. Besonders empfehlenswert ist laut Fischer, sich auf einem leeren Blatt Papier aufzuschreiben, woran man sich erinnert. Dabei ruft man nicht nur das bereits vorhandene Wissen ab, sondern strukturiert es zudem, was einen besonders nachhaltigen Effekt erzielt. Selbst der gute alte Spickzettel kann dabei hilfreich sein: auf dem Spickzettel schreibt man schließlich alles was man weiß, überlegt gezielt und fasst im Endeffekt das Wesentliche zusammen. Wer das gut macht, brauch den Spickzettel am Ende gar nicht auszupacken, da er die Inhalte bereits drauf hat.

Tags: , , , , , , , , , , ,


FIND US ON FACEBOOK